siggi1.jpg
Volleyball im TSVE
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Grasshoppers on Summer-Tour 2017

Beim ersten Borkum-Wochenende stellten die Grasshoppers ein 
Herren-Quattro. Daniel, Dominik, René und Steffen mussten sich dabei 
trotz ordentlicher Leistung zunächst mit dem vorletzten Platz der 
Vorrundengruppe zufrieden geben. Der zweite Tag brachte dann aber auch 
die richtigen Ergebnisse — 5:1 Sätze und den 1. Platz in der 
Endrundengruppe und damit den 10. Platz von 13 teilnehmenden 
Mannschaften.
Am zweiten Wochenende spielten Daniel und Dominik dann richtigen 
Beachvolleyball im Herren-C-Cup. Nach der Gruppenphase ging es für die 
beiden in das Bracket 25-40, wo sie das Halbfinale und den 27. Platz 
von insgesamt 40 erreichen konnten.
Für das dritte Wochenende auf Borkum hatten sich die Grasshoppers viel 
vorgenommen und nahmen gleich mit zwei 3er-Mixed-Teams teil. Die 
Grasshoppers 2 mit Julia, Sina, Dominik und Steffen waren klar besser 
und qualifizierten sich für die Endrunde um Platz 17-20, während es für 
die Grasshoppers 1 mit Anke, Beccy, Daniel und René --nach knapp 
verlorener Zwischenrunde gegen die sich im Heimvorteil befindlichen 
Sandflöhe-- nur für die Endrunde 29-32 reichte. Am Sonntag setzten sich 
beide Teams in ihren jeweiligen Endrundengruppen souverän durch und 
belegten so Platz 17 und 29 von insgesamt 36.
In Messingen im Emsland trumpften Daniel, René, Steffen und Vahid im 
August bei einem Funturnier auf, verwiesen 71 weitere Mannschaften 
nach Gruppen- und KO-Phase inklusive eines packenden Finalspiels über 
alle drei Sätze vor mitfieberndem Publikum auf die Plätze und nahmen 
schließlich den Wanderpokal mit nach Bielefeld.

 

 GrasshoppersBorkum2017


Der Hammer Sportclub von 08 inszenierte für sein Quattro-Mixed im 
 Vorfeld eine Auslosung via Live-Video. Warum ist das wichtig? Weil die 
Grasshoppers als Vorjahresvierter gesetzt waren und zwei Gegner 
zugelost bekamen. Durchaus. mal. erwähnenswert. Am Turniertag, dem 
9.9., zwang jedoch das Wetter den Veranstalter, das Turnier 
kurzfristig in die Halle zu verlegen und die ausgelosten Gruppen neu 
einzuteilen. Das bereits begonnene Hallentraining kam den Grasshoppers 
sichtlich entgegen: Sechs gewonnenen Matches folgte eine knappe und 
etwas unglückliche 1:2-Niederlage erst in der Vorschlussrunde. Nach 
einem nie gefährdeten 2:0 im kleinen Finale konnten sich Anke, Daniel, 
René und Steffen über einen hervorragenden dritten Platz freuen.

Schon am darauffolgenden Tag fuhren Daniel, René, Steffen und Vahid 
zum 18 Teams starken Quattro-Turnier nach Salzkotten und hatten beim 
ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger gleich mächtig Sand im 
Getriebe. Mehr als einmal im weiteren Verlauf saß man bereits mit 
eineinhalb Popohälften im Auto zurück nach Bielefeld. Doch der 
Double-KO-Modus meinte es an diesem Tag gut mit den Grasshoppers, die 
sich über die Verliererrunde noch den vierten Gesamtplatz sicherten.

René

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */